Hier finden Sie eine Übersicht unseres umfangreichen Leistungsspektrums im Bereich Brunnen. Sollten Sie zu bestimmten Fragestellungen weitere Informationen benötigen, sprechen Sie uns einfach an.

Was wir im Bereich Brunnen schon erfolgreich umgesetzt haben, sehen Sie in unserer Referenzliste Brunnen.

 


 

Baubegleitung

Die Bau- bzw. Bohrbegleitung von Brunnen gehört zu unseren Kernkompetenzen. Etliche Jahre Tätigkeit in Brunnenbaubetrieben – teils als verantwortliche Fachleute gem. DVGW W 120 – befähigen uns, Ihre Bedürfnisse zu berücksichtigen und die korrekte Ausführung der Arbeiten zu überwachen.


 

Begutachtung

Auch Brunnen kommen irgendwann „in die Jahre“. Wir begutachten die Anlagen und testen ihre Leistungsfähigkeit. Selbst die historische Recherche gehört hierbei zu unseren Aufgaben. Darüber hinaus führen wir Schadensermittlungen aus und erstellen entsprechende Gutachten.


 

Betriebsüberwachung

Den Betrieb von Brunnenanlagen überwachen wir mit Hilfe modernster Messtechnik. So erfassen wir neben den hydrochemischen Parametern auch hydraulische Parameter wie Grundwasserstände, Förderraten und Druck. Alle Messwerte werden kontinuierlich gespeichert und für unsere Kunden in aufbereiteter Form zugänglich gemacht. Bei Bedarf übermitteln wir die Daten natürlich auch den zuständigen Genehmigungsbehörden. Darüber hinaus führen wir in umweltrelevanten Fragen Grundwassermonitoring durch.


 

Erkundungsbohrungen

Auf Altlastenverdachtsflächen oder für die Baugrunderkundung erstellen wir jede Art von Erkundungsbohrungen. Angefangen bei Rammkernsondierungen zum Probengewinn bis hin zu großen Seilkern- oder Vollbohrungen.


 

Gartenbrunnen

In der trockenen Jahreszeit wünschen sich viele Gartenbesitzer einen eigenen Brunnen zur Bewässerung. Trinkwasser aus dem öffentlichen Netz ist dafür zu kostbar und oft auch viel zu teuer. 
Wir sagen Ihnen, ob sich der eigene Brunnen auch für Sie lohnt und welchen Betrag Sie investieren müssen. Natürlich kümmern wir uns auch um den Kontakt mit der zuständigen “Unteren Wasserbehörde”, wo der Brunnenbau angezeigt werden muss. In einigen Fällen ist er auch erlaubnispflichtig. Die nötigen Unterlagen stellen wir für Sie zusammen und reichen sie bei der Behörde ein. Mit unserer Bohranlage kommen wir durch die meisten Gartentore und erstellen Ihnen Ihren Brunnen sach- und fachgerecht.


 

Genehmigungsverfahren

Brunnenanlagen sind genehmigungspflichtig. Wir übernehmen für Sie die Antragstellung mit der dazu gehörenden hydrogeologischen Betrachtung und Beschreibung der Anlage. Selbstverständlich erstellen wir auch die teilweise notwendigen hydrogeologischen Gutachten.


 

Grundwassermessstellen (GWM)

Wir planen Kleinmessstellen ab 1 Zoll bis hin zu großen Gütemessstellen in 5 oder 6 Zoll, in PVC, HDPE oder Edelstahl. Und wir errichten und beproben jeden Typ von Grundwassermessstellen. 
Auch die Instandsetzung von beschädigten oder versandeten Messstellen gehört zu unserem Leistungsspektrum.


 

Hydraulische Tests

Selbstverständlich bieten wir auch die Durchführung und Auswertung weiterer geohydraulischer Tests wie beispielsweise Auffüllversuche, Slug and Bail oder Open End Tests an. 
Wasserdruckversuche (WD-Tests) nach DIN EN ISO 22282-3 führen wir unmittelbar nach oder während der Bohrarbeiten von uns durch. Bei Kernbohrungen im Festgestein sind diese Versuche eine optimale Methode zur Ermittlung der Wasserdurchlässigkeit in wasserungesättigten Horizonten.


 

Intensiventsandung

Als speziellen Service bieten wir Ihnen die Intensiventsandung von Brunnen gem. DVGW-Merkblatt W 119 an. Diese führen wir in Durchmessern von 100 bis 600 mm aus. Je nach Aufgabenstellung senken wir den Restsandgehalt des Brunnenwassers dabei auf 0,1 ml/m³. Damit ist der Brunnen „technisch sandfrei“ und die Leistungsfähigkeit deutlich erhöht.


 

Kamerabefahrungen

Wir bieten Ihnen die Durchführung von Kamerabefahrungen (wahlweise mit 87°-Farb-Weitwinkelkamera oder Farb-Schwenkkopfkamera). Wir werten die Bilder aus und geben Handlungsempfehlungen. Auf Wunsch werden die Daten auf einer DVD zur Verfügung gestellt.


 

Planung

Brunnenanlagen können hochkomplexe Bauwerke sein. Solche Anlagen zu erstellen setzt umfangreiche Voruntersuchungen und genehmigungsrechtliche Fragestellungen voraus. Geologische und hydrogeologische Aspekte müssen genauso berücksichtigt werden, wie die Frage nach der optimalen Leitungsführung oder der Möglichkeit des Einsatzes von möglichst energieeffizienten Pumpen und Steueranlagen.
Alle Komponenten unterliegen dabei Verordnungen und technischen Regelwerken wie z.B. denen des DVGW.
Unsere Geologen, Ingenieure und Techniker sind auf diesem Gebiet äußerst erfahren und erarbeiten die bestmöglichen Lösungen für Ihr Vorhaben.


 

Pumpentechnik

Unsere Techniker sind auf diverse Pumpentypen spezialisiert. Auf dem firmeneigenen Pumpenprüfstand testen sie Ihre Pumpen und setzen sie gegebenenfalls instand. Den Aus- und Einbau Ihrer Pumpen übernehmen wir natürlich auch.
Sowohl bei der Reparatur als auch bei der Installation neuer Anlagen arbeitet die Hydronik GmbH mit verschiedenen namhaften Herstellern zusammen. So können wir stets eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Anlage installieren.
Ebenso planen und bauen wir die zugehörigen Schaltschränke. Egal ob es sich hierbei um Pumpen mit einer Leistung von weniger als 1 kW handelt, oder doch vielleicht Steuerungen für mehrere Pumpen von beispielsweise 30 kW, mit Frequenzsteuerung, SPS und automatischer Messwerterfassung und –übermittlung. 
Wir übernehmen auch alle Wartungsarbeiten an bestehenden Pumpenanlagen und den dazu gehörenden Pumpensteuerungen.


 

Pumpversuche

Pumpversuche sind eine ideale Methode, die Leistungsfähigkeit eines Brunnens zu testen. Die Hydronik GmbH verfügt über viele geeignete Pumpen für die Durchführung von Pumpversuchen. Dabei führen wir Versuche mit wenigen Litern pro Stunde bis hin zu 200 m³/h aus. 
Alle Versuche werden gemäß den Vorgaben des DVGW und auf dem neuesten Stand der Technik durchgeführt. Unser Team von Hydrogeologen wertet mittels Spezialsoftware die Daten aus, die zuvor mit modernster Messtechnik gewonnen wurden.


 

Probenahme

Unsere Mitarbeiter verfügen nicht nur über die Sachkunde zur Probenahme von Feststoffen. Wir nehmen auch Grund- und Trinkwasserproben und überstellen sie an das jeweils geeignete akkreditierte Labor.
Nach der Novellierung der Trinkwasserverordung (November 2011) müssen viele Institutionen, Mehrfamilienhäuser, Vermieter und öffentliche Einrichtungen ihr Trinkwasser regelmäßig überprüfen lassen.
Unsere Mitarbeiter sind entsprechend geschult und beachten bei der Probenahme alle erforderlichen Auflagen.


 

Regenwasserversickerung

Sind Versickerungsmulden oder Rigolen nicht ausreichend oder aufgrund mangelnder Untergrundverhältnisse nicht realisierbar, helfen Versickerungsbrunnen. Hierbei übernehmen wir die Bemessung auf Grundlage von Flächen- und Niederschlagsermittlungen und Bestimmung der Versickerungsfähigkeit des Untergrundes.


 

Regenerierung

Brunnen unterliegen wie alle Bauwerke einer natürlichen Alterung. Daher müssen sie stets gut gepflegt und gewartet, von Zeit zu Zeit aber auch regeneriert werden. Hierfür setzen wir verschiedenste Verfahren ein – mechanische und chemische Regenerierverfahren ebenso wie hydraulische Verfahren. Den Regeneriererfolg überwachen wir mittels Kamerabefahrungen und Leistungspumpversuchen.


 

Wartung

Brunnenanlagen unterliegen der natürlichen Alterung. Sie sollen kontinuierlich und zuverlässig Grundwasser in hoher Qualität liefern. Die vorschriftsmäßige Funktion von Löschwasserbrunnen ist äußerst wichtig – auch wenn diese Brunnen hoffentlich nie benötigt werden.
Hierfür ist die regelmäßige Wartung der Anlagen von entscheidender Bedeutung. Die Mitarbeiter der Hydronik GmbH sind auf diesem Gebiet erfahren und gut ausgerüstet. Durch regelmäßige hausinterne Schulungen wird das notwendige Wissen vermittelt und der Erfahrungsaustausch vorangetrieben.


 

Wasserhaltung

Wasserhaltung ist bei Baugruben erforderlich, die bis ins Grundwasser reichen. Zur Durchführung solcher Baumaßnahmen muss der Wasserspiegel soweit abgesenkt werden, dass die Baugrube vollständig trocken fällt. Ein Verfahren der sogenannten geschlossenen Wasserhaltung ist dabei die Grundwasserabsenkung mittels Brunnen. Für die Ausführung halten wir sämtliches Equipment vor und sind auch auf große Wassermengen eingerichtet.
Wasserhaltungsarbeiten sind gemäß Wasserhaushaltsgesetz und den entsprechenden Landesgesetzen erlaubnispflichtig. Die Erlaubnisanträge werden durch unsere Hydrogeologen bearbeitet und bei den zuständigen Behörden zur Genehmigung eingereicht.